Image

LKW Führerschein – Alles Wichtige im Überblick

Alles wichtige rund um die ärztliche Untersuchung für den LKW Führerschein.

Mai 2, 2022
 / 
SimpleJOB
 / 

Sie möchten endlich den LKW Führerschein machen, wissen aber nicht, wo, wie und wann Sie am besten damit starten sollten? Kein Problem, in diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über den LKW Führerschein wissen sollten, bevor es hinters Steuer des LKWs geht.

LKW Fahrer – Ein Beruf mit Zukunft

Immer mehr Menschen wissen den stressigen Alltag eines LKW Fahrers sehr zu schätzen, schließlich sind diese dafür verantwortlich, die weltweit gespannten Logistiknetzwerke aufrecht zu erhalten. Gerade das macht den Beruf LKW Fahrer zu einem fixen Knotenpunkt in der Logistikkette und daher zu einem sicheren Beruf mit Zukunft. Ein LKW Führerschein ist für die Berufsausübung unerlässlich und der erste Baustein zu einem Beruf, der viel Verantwortung und Können verlangt. Auch wenn LKW Fahrer viel Zeit an Raststätten verbringen und der Beruf oft als stressig und anstrengend bezeichnet wird, gibt es so manche Tools und Apps, die den LKW Fahrern den Alltag erleichtern.

Neben dem Mindestalter und dem PKW Führerschein verlangt der Gesetzgeber zusätzlich eine Gesundheitsuntersuchung, in der unterschiedliche Belastbarkeitstests, die Reaktionsfähigkeit, die Konzentrationsleistung sowie der Orientierungssinn überprüft wird. Wenn Sie alle Kriterien und Voraussetzungen für den LKW Führerschein erfüllen und Sie sich sicher sind, dass Sie Berufskraftfahrer werden wollen, steht der Anmeldung in der Fahrschule nichts mehr im Weg.

LKW Führerschein – Diese Klassen gibt es

Die LKW Führerschein Klassen sind unterschiedlich. Genauer gesagt gibt es seit der Einführung des europäischen Führerscheinrechts in Deutschland am 1. Januar 1999 insgesamt vier verschiedene Klassen, die sich grundsätzlich nach Gesamtmasse und Gewicht der Anhänger unterscheiden: 

Klasse C: 

Die Klasse C gilt für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen und einem Anhänger mit maximal 750 Kilogramm Gesamtgewicht. Dabei ist zu beachten, dass sich abgesehen vom Führersitz nicht mehr als acht Sitzplätze im Fahrerhaus befinden dürfen. 

Klasse C1: 

Bei der Klasse C1 entsprechen die allgemeinen Bestimmungen zur Anzahl der Sitzplätze und das Gewicht des Anhängers der Klasse C. Unterschiede gibt es nur in der Gewichtsklasse des LKWs. Die Klasse C1 gilt für LKWs in den Gewichtsklassen von 3,5 bis maximal 7,5 Tonnen. 

Klasse CE:

Mit der Klasse CE ist das Fahren von Lastzügen ohne eine gewisse Gewichtsbeschränkung bis zu einem Gewicht von maximal 40 Tonnen erlaubt. 

Klasse C1E: 

Die Klasse C1E ermöglicht das Fahren von LKWs in den Gewichtsklassen bis 7,5 Tonnen und das Ziehen von Anhängern über 750 Kilogramm. Gesamt darf der Lastzug aber nicht mehr als 12 Tonnen wiegen. Zudem berechtig die Klasse C1E das Fahren eines PKWs gemäß der Führerscheinklasse B mit einem Anhänger, der mehr als 3,5 Tonnen wiegt. Mehr Informationen zu den LKW Führerschein Klassen finden Sie hier.

Das kostet ein LKW-Führerschein

Die Kosten für den LKW Führerschein sind verschieden und belaufen sich je nach Fahrschule und Übungseinheit auf circa 2500 bis 3000 Euro. Während die Gebühren der Fahrschule für die Anmeldung, den Theorieunterricht und das Lernmaterial verhältnismäßig gering ausfallen, machen einen Großteil der Kosten vor allem die Praxisstunden aus. Der Gesetzgeber sieht für die Praxisstunden nur ungefähr fünf Stunden vor. Dieser Wert ist aber nicht realitätsbezogen, denn um das LKW Fahren zu erlernen, sollte man eher 20 bis 30 Stunden einkalkulieren. 

Außerdem fallen noch Kosten für die theoretische und praktische Prüfung, die Ausstellung des Führerscheins und die Gesundheitsuntersuchung an. Die genauen Kosten können Sie aber hier einsehen.

Diese Voraussetzungen sollten Sie für den LKW Führerschein mit sich bringen

Ganz klar, nicht jeder kann den LKW Führerschein machen und in weiterer Folge LKW Fahrer werden. Die erste und wichtigste Voraussetzung, um sich überhaupt in der Fahrschule anmelden zu können, ist ein Führerschein der Klasse B. Also bevor Sie mit dem Gedanken spielen, den LKW Führerschein zu machen, benötigen Sie zunächst die PKW Fahrerlaubnis. Doch das ist nicht alles, auch das Alter spielt eine wichtige Rolle. Während man den LKW Führerschein der Klasse C1 mit 18 Jahren absolvieren darf, muss man für die Klasse C ein Mindestalter von 21 Jahren vorweisen. Mehr zu den unterschiedlichen Klassen gibt es später.

So oft muss man in die Fahrschule 

Auch wenn der Führerschein der Klasse B Voraussetzung für den LKW Führerschein ist, müssen LKW Fahrschüler in den Theorie-Unterricht. Für die Klassen C1 und C sind sechs Doppelstunden Grundstoff und zehn Doppelstunden Zusatzstoff vorgeschrieben. Bei den Klassen C1E und CE sieht der Gesetzgeber zusätzlich sechs Doppelstunden Grundstoff vier Einheiten Zusatzstoff vor. Nach der Theorie geht es an die Praxis. Hier kommt es darauf an, wie schnell der Fahrschüler das Fahren des LKWs erlernt und wie sicher er sich damit fühlt. Vorgeben sind hier circa zwischen 5 und 10 Stunden.

Was kostet ein LKW Führerschein LKW auf der Autobahn

Kann der LKW Führerschein ablaufen? 

Seit Dezember 2016 gilt, dass alle C-Klassen nur noch für fünf Jahre erteilt werden. Danach muss die Fahrerlaubnis um fünf weitere Jahre verlängert werden. Hier können wir aber Entwarnung geben, ein erneuter Besuch in der Fahrschule ist dafür nicht notwendig. Um den LKW Führerschein zu verlängern, muss man sich nur einer Gesundheitsuntersuchung unterziehen und ein augenärztliches Gutachten machen. 

Was kostet die Verlängerung des LKW-Führerscheins? 

Grundsätzlich gilt, dass für die Untersuchungen die gleichen Kosten wie beim Ersterwerb des Führerscheins anfallen. Auch hier variieren die Preise sehr nach Anbieter und Region, aber der ungefähre Preis beträgt zwischen 150 und 200 Euro. Dazu kommt noch eine Gebühr für die Verlängerung des Führerscheins, welche rund 40 Euro kostet.

LKW Führerschein abgelaufen – Was tun? 

Wird der LKW Führerschein nach dem Ablaufdatum nicht um fünf weitere Jahre verlängert, verfällt die Fahrerlaubnis. Man kann den LKW Führerschein aber problemlos auch noch Wochen und Monate nachdem der Führerschein abgelaufen ist, verlängern lassen. Wird die Verlängerung des LKW Führerscheins hingegen erste mehrere Jahre später beantragt, muss man damit rechnen, dass man an der Führerscheinstelle eine erneute theoretische und praktische Prüfung ablegen muss. 

Wenn man sich mit einem abgelaufenen LKW Führerschein hinters Steuer setzt, riskiert man eine Strafe. Das Straßenverkehrsgesetz sieht für das Vergehen eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr vor.

Die FAQs zum LKW Führerschein

Ab wann darf man den LKW Führerschein machen? 

Generell gilt, dass man für die C1 Klasse ein Mindestalter von 18 Jahren und für die C Klasse ein Mindestalter von 21 Jahren erreicht haben muss. Außerdem muss man vorher über eine Fahrerlaubnis für PKWs verfügen, ansonsten ist man nicht berechtigt, den LKW Führerschein zu machen. 

Ist der LKW Führerschein schwer? 

Klar ist, um den LKW Führerschein erfolgreich zu absolvieren, muss gebüffelt werden. Wer sich vor der theoretischen Prüfung aber ausreichend Zeit dafür nimmt, sollte keine Probleme damit haben. Auch die praktische Prüfung ist nicht ohne. Wenn man aber zuvor konzentriert bei den Übungseinheiten dabei war und die Anweisungen und Tipps des Fahrlehrers stets beachtet, ist auch das problemlos machbar. 

Welche LKW Führerschein Klasse soll ich machen?

Für welche LKW Führerschein Klasse Sie sich schlussendlich entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen und den Voraussetzungen Ihres zukünftigen Arbeitgebers ab. Die Klasse C1 und C sind jedoch in Deutschland die am häufigsten absolvierten Klassen. Mehr Informationen zu den beiden Klassen finden Sie in diesem Beitrag.

 

Fazit

LKWs sind mittlerweile nicht mehr aus dem Verkehr wegzudenken, denn sie sind Teil einer großen Logistik-Branche, die jeden Tags aufs Neue funktionieren muss. Der LKW Führerschein ist somit der Grundstein für einen erfolgreichen Einstieg zum Berufskraftfahrer. 


Apropos Berufskraftfahrer, wenn Sie bereits LKW Fahrer sind oder mit dem Gedanken spielen einer zu werden, könnten Sie dieser Beitrag interessieren.

Viele Partner in der Logistikbranche

Durch unseren Recruiting-Prozess können wir immer mehr Talente und erfahrene Fachkräfte aus der Logistikbranche in unsere Datenbank aufnehmen. Dadurch werden wir von SimpleJOB für immer mehr Unternehmen interessant, die mit unserer Hilfe Vakanzen besetzen können. Wir sind deutschlandweit tätig und es haben schon mehr als 50.000 Fach- und Führungskräfte aus der Logistikbranche bei uns registriert. Mit unserer Hilfe können nicht nur offene Fahrer-Stellen besetzt werden.

Wir decken die gesamte Bandbreite an Jobs für Logistiker ab. Dazu zählen unter anderem Lagerarbeiter, Disponenten, Staplerfahrer und Sachbearbeiter. Bei unserer Arbeit ist uns der persönliche Austausch mit unseren Kunden wichtig, ebenso eine hohe Transparenz in allen Bereichen. Uns zeichnen Zielstrebigkeit und ein hoher Anspruch an die Qualität unserer Leistung aus. Nur so können wir Arbeitgeber und Arbeitnehmer schnell und effizient zusammenbringen.

So bleibst du auf dem Laufenden

Zu unserer Facebook Gruppe

Bereits über 19.000 Mitglieder

Zu den offenen Stellen

Über 900 offene Stellen aktuell

Bisher hat noch keiner diesen Beitrag kommentiert. Sei der Erste & teile Deine Meinung/ Erfahrung mit uns.

Schreib einen Kommentar