AGB für Arbeitgeber


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Recruitingleistungen gelten für alle – auch zukünftigen – entsprechenden Geschäftsbeziehungen zwischen SIMPLEJOB als Auftragnehmer und dem Auftraggeber unter Ausschluss entgegenstehender anderer Geschäftsbedingungen. Abweichungen bedürfen zu deren Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung von SIMPLEJOB.

Vertragsschluss

1. Der Auftraggeber erteilt SIMPLEJOB im Rahmen der Personalvermittlung den Auftrag, für ihm einen Bewerber mit einer bestimmten Qualifikation für eine bestimmte Tätigkeit zu suchen. SIMPLEJOB gestaltet die Personalsuche nach eigenem pflichtgemäßem Ermessen. Stellenanzeigen erfolgen nach Absprache mit dem Auftraggeber. Über den erteilten Auftrag wird unter Einschluss dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Vereinbarung geschlossen.

2. SIMPLEJOB wird sämtliche im Zusammenhang mit der Vermittlung stehende, ihr zur Kenntnis gelangte Daten des Auftraggebers und des Bewerbers vertraulich im Sinne des Datenschutzes behandeln. Diese werden ausschließlich zum Zwecke der Personalvermittlung verwendet und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.

Pflichten

1. Das zwischen SIMPLEJOB und dem Auftraggeber als Vertragsbestandteil besprochene Anforderungsprofil sowie die mit Auftragserteilung ausgehändigten Unterlagen sind Grundlage der Personalsuche. Stellt SIMPLEJOB dem Auftraggeber von dem vorgegebenen Anforderungsprofil abweichend qualifizierte Bewerber vor, gelten diese als vom Auftraggeber akzeptiert, sofern der Auftraggeber diese zum Vorstellungsgespräch einlädt bzw. ein Anstellungsvertrag geschlossen wird.

2. Der Auftraggeber verpflichtet sich, SIMPLEJOB unverzüglich darüber zu informieren, sofern ein von SIMPLEJOB vorgeschlagener Bewerber bereits von einem anderen Personalvermittler vorgeschlagen wurde oder vorher anderweitig bekannt war. Das gleiche gilt, wenn die Besetzung des Arbeitsplatzes hinfällig geworden ist oder der Arbeitsplatz anderweitig besetzt werden soll.

3. Der Auftraggeber verpflichtet sich, SIMPLEJOB unverzüglich schriftlich über das Zustandekommen eines Anstellungsverhältnisses und dessen Konditionen sowie über das Nichtzustandekommen mit vorgestellten Bewerbern in Kenntnis zu setzen.

4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die ihm von SIMPLEJOB überlassenen Bewerbungsunterlagen und Daten der Bewerber ausschließlich zum Zwecke des zu besetzenden Arbeitsplatzes zu verwenden, diese nicht zu vervielfältigen und nicht an Dritte weiterzugeben. Die in diesem Zusammenhang eventuell gespeicherten Daten nicht berücksichtigter Bewerber sind nach Besetzung des Arbeitsplatzes zu löschen. Referenzauskünfte über den Bewerber bei dessen früheren oder jetzigen Arbeitgebern sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Bewerbers in Absprache mit dem Auftragnehmer einzuholen.

5. Der Auftraggeber verpflichtet sich, SIMPLEJOB unverzüglich, spätestens jedoch drei Tage nach der Profilvorstellung, darüber zu informieren, ob ein von SIMPLEJOB vorgeschlagener Bewerber sich selbst beworben hat oder bereits von einem anderen Personalvermittler vorgeschlagen wurde. Das gleiche gilt, wenn die Besetzung des Arbeitsplatzes hinfällig geworden ist oder der Arbeitsplatz anderweitig besetzt werden soll. 

Konditionen

1. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu deren Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch SIMPLEJOB.

2. Soweit nicht anderweitig vereinbart oder angeboten, gelten für die Vermittlung folgende Konditionen und Bedingungen:

2.1 Die Basis für das Honorar ist das Einkommen des Arbeitnehmers.

2.2 Die Höhe des Honorars bemisst sich nach den jeweils aktuellen Honorarkonditionen für Personalvermittlungen. Es wird bei Abschluss des Arbeitsvertrages fällig. Der Auftraggeber erhält die Konditionen von SIMPLEJOB auf Anfrage. 

2.3 Kommt es aufgrund des Nachweises oder der Vermittlungstätigkeiten von SIMPLEJOB zu einem Vertragsabschluss zwischen Auftraggeber oder einem mit ihm verbundenen Unternehmen und Arbeitnehmer, so erwächst ein Provisionsanspruch. Nimmt der Arbeitssuchende innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten ein zunächst abgelehntes Arbeitsverhältnis, welches über SIMPLEJOB nachgewiesen oder vermittelt wurde, doch auf oder auch zu anderen Bedingungen auf, so gilt dies als Nachweis oder eine Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis durch SIMPLEJOB, so dass ein Provisionsanspruch besteht.

2.4 Das vorgenannte Honorar ist ebenfalls fällig, soweit es zum Abschluss von Verträgen im Rahmen des HGB als Freelancer, Freiberufler, Berater kommt, wenn diese sich als Beschäftigungsform anbieten.

2.5 Das Honorar ist ebenfalls fällig, soweit es zum Abschluss eines Vertrages mit einem Beteiligten des Unternehmenskreises (Partner, Mitgesellschafter, Tochtergesellschaften, Standorte usw.) kommt.

2.6 Alle Honorarsätze gelten für Personalvermittlungen innerhalb des Bundesgebiets. Das Honorar für Personalvermittlungen in das inner- und außereuropäische Ausland bedarf der vorherigen Absprache.

2.7 Der Auftraggeber verpflichtet sich, SIMPLEJOB alle zur Ermittlung des Provisionsanspruchs erforderlichen Unterlagen, wie z.B. teilanonymisierte Version der Arbeitsverträge, Lohn- und Gehaltsabrechnungen etc. zur Verfügung zu stellen. Der Kunde ist auf Verlangen zur Auskunft verpflichtet.

3. Die Erstellung sowie Verbreitung von Stellenanzeigen und Marketingaktivitäten sind im Rahmen der Personalvermittlung für den Auftraggeber kostenfrei.

4. Der Anspruch auf die Vermittlungsprovision entsteht für SIMPLEJOB mit Abschluss des Anstellungsvertrages zwischen Auftraggeber und Bewerber. Auf alle Beträge wird die gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben. Die Rechnungen sind nach Erhalt sofort zur Zahlung fällig. Der vereinbarte Kostenersatz wird nach Entstehen in Rechnung gestellt.

Haftung

1. SIMPLEJOB ist Vermittler bei der Einstellung eines Bewerbers durch den Auftraggeber. Der Abschluss eines Anstellungsvertrages liegt daher ausschließlich im Verantwortungsbereich des Auftraggebers. SIMPLEJOB haftet daher nicht für im Zusammenhang mit dem Abschluss des Anstellungsvertrages zwischen dem Auftraggeber und dem vermittelten Bewerber eintretende Ereignisse wie das Feststellen fehlerhafter Angaben des Bewerbers, Leistungsschwäche, Unstimmigkeiten, Schäden, Auflösung des Anstellungsvertrages vor und nach Arbeitsantritt u.a.m. Der Anspruch von SIMPLEJOB auf die vereinbarte Vermittlungsprovision sowie den Kostenersatz bleibt davon unberührt. Ein Zurückbehaltungsrecht des Auftraggebers ist ausgeschlossen. Während der Bewerbersuche haftet SIMPLEJOB nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Hinweis zum Datenschutz

1. SIMPLEJOB erhebt, verarbeitet und nutzt Daten der Nutzer gemäß den Regelungen zum Datenschutz („Datenschutzerklärung“), die auf der Webseite veröffentlicht und frei zugänglich sind. 

2. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, die Löschung seiner Daten per Telefon oder E-Mail an info@simple-job.de bei SIMPLEJOB anzufragen. Die Löschung wird daraufhin seitens SIMPLEJOB schnellstmöglich durchgeführt und alle gespeicherten Informationen aus der Datenbank entfernt.

Schlussbestimmungen

1. Der Nutzer ist damit einverstanden, von SIMPLEJOB zur Verbesserung und Erweiterung der Angebote auf der Webseite per E-Mail oder telefonisch kontaktiert zu werden. Das dient dazu, über die Zufriedenheit mit den Angeboten der Webseite zu informieren sowie Ergänzungen, Erweiterungen, Neuigkeiten und Kooperationsangebote mitzuteilen. 

2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig sein, bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin in Kraft. Abgeschlossene Verträge unterliegen dem deutschen Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort für beide Seiten aus diesem Vertrag ist Köln.

3. Gerichtsstand – auch im Wechsel-, Scheck- und Urkundenprozess ist Köln. Es wird zur besseren Lesbarkeit im Text nur die männliche Sprachform verwandt. Der Text gilt unter Berücksichtigung des AGG für männliche und weibliche Personen.